Sie sind hier: Home / MTB (CTF)
Deutsch
Montag, 18. Februar 2019

Gemischtes Doppel erfolgreich beim Eifel-Mosel-Cup Mehren

(ms/hp) Melanie "Melli" Stellmes berichtet kurz vom 1. Lauf zum Eifel-Mosel-Cup in Mehren:

"Am Samstag, 17 April 2010 , fuhren David Benz und ich den Ersten Lauf des Eifel-Mosel-Cup (EMC) in Mehren, bei Daun.

Superschnelles Rennen

Gestartet sind rund 150 MTB-Rennfahrer bei schönem Wetter und einer durch Windwurf entschärften Strecke von ca. 8 km und knapp 200 hm. Damit wurde es ein superschnelles Rennen.

Melli auf dem 3. Platz der Frauen-Hauptklasse

Die Renndauer beim "EMC" beläuft sich je nach Strecke zwischen 1,5 und 2 Stunden. Im Damenrennen erreichte ich einen 20er-Schnitt und wurde dritte in der Frauen-Hauptklasse.

David gewinnt mit 30er Schnitt Zielsprint mit Klassensieg U17

David hat "den Bock so richtig abgeschossen" ... der ist mit einem 30er Schnitt ins Ziel gekommen. Er hat seinen Klassensieg (U17) im Sprint gegen Jannik Lambert vom Bike-Aid Racing Team gewonnen.

Er fährt echt eindrucksvoll, immerhin hat er nur 2 Minuten Rückstand auf Profis wie Christian Fischer (Univega Pro Cycling Team) und gerade mal 4 Minuten Rückstand auf den Tagessieger Marco Pfeiffer (Ghost Racingteam).

David wurde grandioser Neunter in der Gesamtwertung.

Das nächste Rennen zum EMC findet am Samstag, den 24.04.2010 in Traben-Trarbach statt."

Mal schauen, wie es weiter geht.

Weitere Infos zur Veranstaltung findet Ihr hier.

Eure

Melli Stellmes

 

Zum Pressebericht geht es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

David Benz:

"Eine wirklich super tolle Strecke und Atmosphäre.

Es sollte für mich nur ein Trainingsrennen sein um Erfahrung zu sammeln. Als ich dann jedoch merkte das ich sehr weit vorne lag, und hinter mir kein U-17 Fahrer zu sehen war, nahm ich in den 4 Runden alles aus mir heraus. Ich konnte dann auch die U-17 Wertung gewinnen.

Nach dem U-17 Sieg, bei Platz 9 der Gesamtwertung, werde ich den kompletten Cup mitfahren.

Vielleicht sieht man ja mal den ein oder anderen RSC-Fahrer beim nächsten Rennen. Ich kann´s nur weiterempfehlen."