Sie sind hier: Home / Wir über uns / Nachruf F. Gillenkirch
Deutsch
Montag, 18. Februar 2019

Wir trauern um Franz "Fritz" Gillenkirch

Fritz Gillenkirch beim Start des Rundstreckenrennens der Vereinsmeisterschaft 2009 in Gondelsheim

Unser Alt-Vorsitzender und langjähriger Vereinskamerad Fritz Gillenkirch
ist am 14. Sept. 2010 im Alter von 71 Jahren verstorben

(hp) Prüm, 15. Sept. 2010

Mit tiefer Anteilnahme haben wir heute die Nachricht vom Tode unseres langjährigen Vereinskameraden, Freund, Förderer und Alt-Vorsitzenden "Fritz" Gillenkirch erhalten.

Fritz ist seit 1982 im RSC Prüm aktiv. Sein Sportsgeist und noch vielmehr sein vorbildliches korrektes Auftreten führte sehr schnell zur Wahl in den Vorstand. Hier war er vom Jan. 1991 bis Jan. 1997 als Erster Vorsitzender tätig. In seiner Amtszeit hat er u.a. Leitlinien für eine neue Satzung mit zukunftsorientierten Organisationsentscheidungen geprägt. Die Struktur des heutigen Vereinslebens ist maßgeblich von ihm geprägt worden.

Unvergessen sind seine erstmals Anfang der 80er Jahre eingeführten "Frühjahrstouren" in Schwarzwald, Kaiserstuhl, Vogesen, in die (Noch-)DDR oder sogar bis an die Tschechische Grenze. In Gebirgsregionen suchte er täglich mindestens zwei längere Steiletappen mit mindestens zwei Pfeilen ">>" auf der Generalkarte aus, um den Leistungsstand der Gruppe zu testen bzw. diesen zu fördern. Seine letzte aktive Teilnahme an einer längeren RSC-Tour führte er mit der Seniorengruppe von der Eifel bis Wien im Aug. 2008 durch.

Er war bis zuletzt ein gerne gesehener Repräsentant, besonnener Helfer bei Sportevents, sogar "ein inoffizielles Schiedsgericht" bei strittigen Fragen. Seine Einschätzungen oder Wertungen waren oftmals Leitbild für Alle. Daher kann man ohne Übertreibung sagen, dass er den Radsportclub Prüm über viele Jahre geprägt hat. Seine Verdienste um unseren Verein verdienen eine besondere Wertschätzung.

Fritz ist während einer alleine unternommenen Rennradtour am 14. Sept. 2010 in der Nähe von Seiwerath am Straßenrand tot aufgefunden worden.

Wir trauern mit seiner Frau Adele und hoffen ihn - mit möglichst vielen Vereinskameradinnen und -kameraden - bei seinem letzten Gang begleiten zu dürfen.

gez.
Manfred Simon
Erster Vorsitzender

Zum Vergrößern, bitte Anklicken !