Sie sind hier: Home / Radtouren (RTF)
Deutsch
Montag, 18. Februar 2019

Die Münsterländer haben den 2012er Aufenthalt in Prüm dokumentiert

Auszug aus der Internetseite rscochtrup.de:

Trainingswochenende in Prüm 2012

 

Am Vergangenen Wochenende haben 15 hochmotivierte Radsportler des RSC Ochtrup ihr alljährliches Trainingswochenende in der Eifel absolviert. Bei typischem Eifel-Wetter, welches sich von seiner „abwechslungsreichsten“ Seite präsentierte, erfuhren die 2-Rad-Enthusiasten Gipfel um Gipfel. Die Motivation und der Teamgeist der Truppe wurden aber am Samstagabend, bei einer 2 Stunden langen Regenfahrt, auf eine besonders harte Probe gestellt. Das Gewitter das sich zu diesem Zeitpunkt über dem Mittelgebirge ergoss, brachte ca. 40l Regen und einen Temperatursturz von rund 10°C mit sich. Wie es sich aber zeigte wuchs der Teamgeist der Mannschaft mit den Herausforderungen, so dass man als Einheit auch unter den widrigsten Bedingungen zusammenhielt.
Der Höhepunkt des Wochenendes wurde durch den Anstieg zum Denkmal von Eddy Merckx gesetzt. Dieser Anstieg trieb einem Teil der Radsportler das Entsetzen ins Gesicht. Denn es galt eine echte 21-Prozent-Steigung(!) zu bewältigen. Das ist sage und schreibe 3,5-mal so steil wie die Ochtruper Turmstraße. Alle Radsportler haben dieses steile Stück auch mehr oder weniger souverän bewältigt.
Hier galt die alte Rennradfahrerweisheit, wer wenig wiegt muss sich wenig Quälen. Die besondere Motivation für die Flachländer war besonders in solchen Momenten, dass am Ende eines jeden Anstiegs eine atemberaub schöne Abfahrt wartete. Diese schönen Abfahrten waren besonders in den belgischen Ardennen zu genießen. Hier fuhren die Mitglieder des RSC einen ganzen Teil der Strecke des legendären Radrennens Lüttich-Bastogne-Lüttich.
Alles in allem brachten es die Radsportler bei 3 Ausfahrten auf beachtliche 325 km und 4300 Höhenmetern.
Eine der schönsten Abfahrten ist seit heute auf der Seite „rscochtrup.de“ zu genießen.


Von Jörg Freermann