Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Montag, 18. Februar 2019

Trierer Tribun lüftet den Helm für Benefiztour von Koblenz nach Trier

RSC-Senioren unterstützen Benefiz-Radtour 2010 zugunsten von nestwärme Deutschland

Der Verein „nestwärme e.V.“ Deutschland , der seinen Sitz in Trier hat, engagiert sich seit vielen Jahren für Familien und Alleinerziehende mit schwerstkranken Kindern. "nestwärme“ hilft diesen Menschen durch bundesweite Beratung in finanziellen, pflegerischen, persönlichen und lebenspraktischen Bereichen.

Einmal im Jahr führen feste Mitglieder des sog. nestwärme-Radteams, radsportbegeisterte Polizistinnen und Polizisten, das Michelin-Radsportteam Bad Kreuznach und div. Gastfahrer eine mehrtägige Etappenfahrt von rd. 500 km durch, in deren Verlauf in den besuchten Etappenstädten im Vorfeld gesammelte Spenden den Sportler zugunsten von "nestwärme" übergeben werden.

Die Radtour 2010 verlief vom Freitag, 27.08.10, bis Dienstag, 31.08.10, und wurde durch Fr. Sozialministerin Dreyer in Mainz gestartet. In 5 Etappentagen wurden von den Teilnehmern alle 5 Polizeipräsidien des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen und Mainz angefahren. An jeder Ankunftsstätte wird ein entsprechender Empfang vom jeweiligen Polizeipräsidium stattfinden sowie eine Spendenübergabe.

Bei der 2. Etappe von Koblenz nach Trier (140 km) begleiteten die RSC-Senioren HP Thiel, Harald Thönnes, Erwin Molitor und Manfred Meyer das nestwärem-Team. In einem geschlossenen Verband von rd. 40 Teilnehmern, abgesichert durch mehrere Servicefahrzeuge sowie Rad- und Motorradfahrer der Polizei, ging die Tour in gemütlichem Tempo nach Cochem. Nach einer Spendenübergabe ging es - richtig - steil den Berg hinauf und wieder hinab ins Moseltal nach Ediger-Eller. Von dort lief es rauf und runter über Neuerburg nach Wittlich und Trier. Ab Ruwer wurden wir noch richtig im Regen geduscht, bevor wir nach wenigen Kilometern Rest dann an der PORTA NIGRA im Rahmen einer Willkommensfeier durch den Trier Polizeipräsidenten Schömann, Vertreterinnen von nestwärme Trier, den kommunalen Vertretern und einem "echten Militärtribun" empfangen wurden.

Hr. Schömann überreichte mit souveräner Unterstützung durch Harald Thönnes der Vorsitzenden des Vereins, Frau Petra Moske, eine 1019,50 Euro Spende. Fr. Moske fiel allen Unterstützern vor Freude um den Hals. Es war richtig bewegend.

Alle bedankten sich bei den Radfahrern für Ihren Einsatz an der Benefiz-Radtour, damit auf Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufmerksam gemacht wird.

Mal schauen, ggf. fahren wir nächste Jahr die ganze Runde mit.

HP Thiel

 

Zu weiteren Hintergründen, Streckenplänen und Höhenprofilen bitte folgenden Link anklicken: www.nestwaerme.de/Benefiztour-2010.625.0.html

06.09.2010 18:28 Alter: 8 Jahre
(5544 mal gelesen)
 
...