Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Donnerstag, 21. Februar 2019

Radtourenfahrer gewinnen Clubmeisterschaft 2010

Hermann Hoff erreicht erstmals mit 10 Radtourenfahrern 559 Punkte auf 20.319 Rennrad-Kilometern Spitze die Clubwertung im Bezirk Trier – Wanderpokal geht nach Prüm

Konz / Prüm - 26. Jan. 2011 – (hp) Ehrung der Radtourenfahrer (RTF) durch den Bezirks-Radtouristikwart Alfred Neises aus Serrig. Dieser teilt mit, dass die Zahl der am Radtourenfahren teilnehmenden Vereine in den letzten 15 Jahren von rd. 9 Vereinen auf 5 Vereine in 2010 rückläufig ist. Im Schnitt erreichen 65 Radsportfreundinnen und –freunde die Mindestanzahl von 15 (Frauen) oder 25 (Männer) Punkte. Für Schüler sind mindestens zehn Punkte erforderlich. Diese werden für das Abfahren festgelegter Radrouten - ohne Zeitlimit – in fünf Klassen (41 bis 70, 71 bis 110, 111 bis 150, 151 bis 200 oder über 200 Kilometer Länge) bei Vereinsveranstaltungen oder bei sog. Permanenten vergeben. Waren es bislang immer insgesamt rd. 3.500 Wertungspunkt bei rd. 110.000 km im Radsportbezirk Trier, ist das Gesamtergebnis in 2010 auf 1544 Punkte bei 57.000 km stark rückläufig.

Hermann Hoff, Radtourenfachwart im Radsportclub Prüm, kann zur Freude von Neises eine gegenläufige Tendenz bilanzieren. Mit 559 Punkten bei 20.319 km gewann er erstmals mit 10 Sportlerinnen und Sportler, vornehmlich unterwegs auf Rennrädern, auf Bezirksebene die Clubwertung. Damit konnte er erstmals den Wanderpokal der Clubmeister RTF vor dem „Dauer-Sieger“ RV Frei Weg Serrig aus Trier für den Prüm Club mit nach Hause nehmen.

Punktbester RTF-Fahrer des RSC Prüm wurde, wie in den Vorjahren auch, Seniorenfahrer Herbert Funk aus Pronsfeld mit 113 Punkten bei 4.300 km. Der zweite Platz ging an Juniorenfahrer Alexander Platt aus Gondelsheim mit 89 Punkten und 3.400 km. Den dritten Platz teilten sich das Ehepaar Wilma und Hermann Hoff aus Betteldorf in der Seniorenklasse Damen / Herren mit partnerschaftlich erradelten 72 RTF-Punkten bei 2.623 km. Florian Sesterheim aus Daun-Rengen, Simone Krost aus Bitburg, Simone Distelkamp aus Bleialf und Wilma Hoff aus Betteldorf siegten in der jeweiligen Altersklasse.

Radsportclub hält Tourenfahren aufrecht

„Trotz stark rückläufiger Beteiligung im Bezirk konnten wir die letzten 6 Jahre konstant mit unserer RTF-Truppe den Punktestandard halten“, so Hoff. Besonders stolz ist er auf die siegreichen Punktefahrerinnen sowie RTF-Neuzugang Florian Sesterheim. Die zusätzlich erreichten zweiten Plätze auf Bezirksebene der Sportler Funk, Platt und Hoff selbst führten letztlich zum ersten Clubsieg mit Wanderpokal für die Prümer Radtourer.

„Wir wollen das Radtourenfahren weiter am Leben halten, ist es doch eine schöne Sportart, ohne Zeitdruck gemeinsam mit dem Partner oder Gleichgesinnten durch unsere schöne Eifel und die Nachbarregionen zu radeln.“ Um das Prümer Radtourenfahren auch überregional, insbesondere auch für die luxemburgischen und belgischen Radlerfreunde noch interessanter zu gestalten, hat Hoff sich für 2011 etwas Neues ausgedacht.

Neben kleineren Radtouren eine sportliche Herausforderung in Prüm

„Wir planen für Sonntag, den 31. Juli, neben den bekannten kürzeren Radtouren einen Marathon. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche sportliche Radtour von über 200 km. Einen Namen dafür gibt es auch schon: "4-Flüsse-Marathon". Bevor man diese Überqueren kann müssen insgesamt 3.000 Höhenmeter bewältigt werden.“

Näheres hierzu in einer gesonderten Info und unter www.rsc-pruem.de.

Die Radtourenfahrer treffen sich regelmäßig mittwochabends zu einer gemeinsamen Ausfahrt (vgl. Terminkalender).

31.01.2011 18:25 Alter: 8 Jahre
(5710 mal gelesen)
 
...