Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Donnerstag, 21. Februar 2019

RSC-Mitglied Heinz-Peter Thiel wählt Bundespräsidenten

Prümer Radsportler Einer von 31 bestimmten Wahlleuten die vom Mainzer Landtag zur Bundesversammlung am 18. März 2012 nach Berlin entsandt werden

Auf Einladung von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert wurde die 15. Bundesversammlung zum 18. März 2012 einberufen. Zu dieser größten parlamentarischen Versammlung der Bundesrepublik Deutschland, die einzig und alleine zur Wahl der Bundespräsidentin bzw. des Bundespräsidenten zusammen tritt, sind 1240 Wahlfrauen und Wahlmänner geladen. Die Hälfte der Teilnehmer stellen die Bundestagsabgeordneten, der andere Teil wird durch Ländervertreter berufen (Berechnungsgrundlagen sind die Bevölkerungszahlen des Statistischen Bundesamtes, aufgeteilt auf die Landtagsfraktionen nach den Ergebnissen der letzten Landtagswahlen).

Neben Politprofis, die als "geborene" Wahleute gesetzt werden, sind auf den Vorschlagslisten der in den Ländern vertretenen Fraktionen auch Sportler, Künstler oder sonstige Vertreter aus Kultur, Wirtschaft oder Verbänden als Wahlleute "gekürt". Diese müssen kein politisches Mandat haben. Sie müssen nur volljährig sein und die Voraussetzungen zur Wahl in den Bundestag mitbringen, denn sie haben als Mitglieder in der Bundesversammlung den gleichen Status wie Bundestagsabgeordnete. Neben oft medienwirksam in Szene gesetzten Prominenten entsenden die Landesparlamente auch "verdiente" Personen aus dem Volk, um sich so für ihre Verbundenheit zu ihrem Land oder für ihre Mitarbeit erkenntlich zu zeigen.

Der rheinland-pfälzische Landtag hat in seiner Sitzung vom 28. Feb. 2012 31 Wahlleute bestimmt. Als Vertreter aus der Bürgerschaft wurde u.a. unser Radsportkamerad Heinz-Peter "HP" Thiel als Wahlmann ernannt. Im Berufsleben ist er Kriminalbeamter und Leiter der Polizeiinspektion in Daun/Krs. Vulkaneifel. Er ist zudem 2. Vorsitzender der Verkehrswacht Vulkaneifel, die sich ehrenamtlich vornehmlich um die Unfallforschung und -verhütung sowie Sicherheit von Vorschulkindern, Schüler- und Senioren bei der Teilnahme am Straßenverkehr engagiert.

Mit den RSC-Senioren ist er bereits öfters am Berliner Reichstag beim 120-KM-Jedermann-Radrennen Skoda-Velothon-Berlin in größeren Teams gestartet. Am 10. Juni ist schon das nächste Rennen gemeldet. Jetzt wird er das RSC-Trikot sicherlich sehr gerne gegen einen Anzug tauschen (Boßmann, 28.02.12, Prüm aktuell), um vor dem nächsten Rennen bei der anstehenden Bundesversammlung bei der Wahl unseres neuen Staatsoberhauptes würdevoll mitzuwirken.

Presse, RSC Prüm

02.03.2012 17:07 Alter: 7 Jahre
(2737 mal gelesen)
 
...