Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Donnerstag, 18. Juli 2019

RSC- Prüm zum Frühjahrstraining an der Costa Blanca

RSC- Prüm zum Frühjahrstraining in Denia/ Costa Blanca

Seit nunmehr 26 Jahren veranstaltet der Radsportclub Prüm ein Trainingslager zur Saisonvorbereitung in warmen Gefilden. Da die Resonanz aus dem vergangenen Jahr sehr positiv war, stand schon im Herbst 2014 das Ziel für das 26-zigste Frühjahrstraining des RSC Prüm schnell fest.
Es soll wieder nach Denia an die Costa Blanca gehen. Gerne haben Doris und Erich die Sache wieder in die Hand genommen und die Flug-Reisen mit den Transfers, das Hotel mit Radsportpaket für die angemeldeten 14 Teilnehmer organisiert und gebucht.
Immer wieder kam die Rückmeldung hast du die Temperaturen in Spanien gesehen, auch im Januar/Februar oft schon um die 20 ° mit 7 Stunden Sonnenschein, was will der Radsportler mehr??
Leider mussten wir feststellen, dass eine große Schlechtwetterlage selbst in Spanien eine Vorhersage schwierig macht, und tatsächlich sind wir sonntags und montags nach zunächst trockener Strecke nass geworden. Nicht nur dass, es wurde auch noch empfindlich kalt und die Sicht war nicht mehr gut. An diesen beiden Tagen legten wir nur verkürzte Strecken zurück.

Langeweile kam aber nicht auf, waren wir wieder eine tolle Truppe die sich zusammengefunden hatte und alles hat gepasst.
Klausi hatte seinem Koffer eine kleine Weltreise verordnet und sammelte auf diese Weise viele Bonuspunkte bei der Air-Line ein, leider mit dem Nachteil, dass er 2 Tage sein gleiches Outfit trug, er meinte locker, bei den Temperaturen noch kein Problem mit dem Zimmernachbarn.
Los Caballos bot wieder Touren für 3 Leistungsgruppen an, auch war diesmal mit Andreas ein Guide für Gruppe I vorhanden, der auch für unsere Besten nicht zu knacken war. Also versucht man schnell vom eigenen Problem Abstand zu nehmen und wir erfinden das Wort der Woche …die Streifenhörnchen… ein neues Thema, was uns die ganze Woche über angenehm beschäftigt hat.

Auch ältere Herren versuchen sich beim erraten des Alters unserer netten Begleiterin Andrea, ein Lotteriespiel, leider hat keiner die Nuss geknackt. Übrigens gibt es den RSV Forchheim seit 1920 wie man auf der Web-site des Vereins ersehen kann. Das Trikot ist seit vielen Jahren in der gleichen Optik gehalten. Ab Mittwoch war das Wetter nicht zu toppen und wir konnten wunderschöne Routen mit den Guides über fast leere Straßen in herrlicher Natur fahren und genossen einzigartige Blicke und kurzweilige Mittagspausen

. Das ein Begleitfahrzeug immer in der Nähe ist, macht schon was aus, seine Sachen kann man hier mitgeben, Getränke, Obst und Services sind immer greifbar, und wenn die Berge mal ganz, ganz schwer waren, durften Senioren auch mal gerne mit dem Auto mit. Im Hotel war unsere liebe Gastgeberin Doris Hofner nicht untätig und hat uns immer leckere Gerichte zubereitet die allen sehr gut geschmeckt haben. Burki hatte die Leitung der Touren gut im Griff und führte zudem die Gruppe II gekonnt und sicher und alle waren sehr zufrieden. Werner, unser Schweizer Gruppenführer von Gruppe 3, hat uns noch einige neue Begrifflichkeiten aus dem Schweizer Vokabular beigebracht.
Hier zu nennen sind ein Hügli, eine sanfte Gegensteigung und der freundliche Hinweis man sollte zurückschalten, obwohl wir schon nichts mehr zu schalten hatten. Werner ist 67 Jahre alt und ein wirklich fitter und netter Kerl. Abends wurden viele Geschichten rund um den Radsport und eben besonders aus der RSC-Kiste zum Besten gegeben. Die Dart-Meisterschaft ging übrigens an die Jungs aus Neuerburg, bei Ihnen merkt man schon, dass sie mit der ständigen Angst vor Übergriffen aus Luxemburg leben zu müssen.

Nun noch unsere gefahren Daten Gruppe I 680 km und 7590 HM und die Wohlfühlgruppe fuhr 560 km mit 5370 HM. Bis auf 2-mal Plattfuß gab es keine Zwischenfälle. Alle sind sehr gut und Rücksichtsvoll in ihren Gruppen gefahren. Streckennahmen wir Zitronenpass, Stausee Beniarres, Olivia, Pego, Parcent mit dem Stoppomat zum Coll de Rates hoch, die schöne lange Steigung im Vall de Planes, Gastello de Rugat, Murla, Benissa nach Maraina direkt am Meer, alles dies klingt nun wie Musik in unseren Ohren. Am Mittwoch den 8.4.2015 um 18:00 h beginnt das Mittwochstraining auf dem Prümer Sommerplatz!

RSC Prüm -Presse-

30.03.2015 14:48 Alter: 4 Jahre
(1220 mal gelesen)
 
...