Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Sonntag, 17. Dezember 2017

Die Pfalz… Gott Erhalts -- Pfalztour 2017

11 Sportler des RSC-Prüm verweilten übers lange Wochenende in der Südpfalz

…herrliche Aussichten zum Radsport stellten sich ein, als man Anfang vergangener Woche die Wettervorhersage im Visier hatte.
Strahlender Sonnerschein bei sommerlichen Temperaturen geben dem Radsport schon ein gewisses etwas. In Zusammenarbeit mit freundlichen Sportkollegen vom Radsport- Club- Lustadt wurden herrliche Radrouten herausgesucht, die speziell für den Rennradsport geeignet waren. Denn, über solch ein langes Wochenende bei diesen Wettervorhersagen sind natürlich auch die Radwege der Pfalz gut ausgelastet.

Unsere Guides, Franz und Richard hatten also entsprechende Strecken gesucht, die ein zügiges Fahren ermöglichten.
Einige von der RSC-Gruppe waren schon am Mittwoch gegen Mittag in Klingenmünster angekommen. Aus der Eifel beträgt die Fahrzeit ca. 2 ½ Stunden, die Anderen erreichten unser nettes Hotel geben Abend. Am Nachmittag wurden von den Frühangereisten schon mal gute 40 km zum einrollen rund um Klingenmünster gefahren.

Am Vatertag ist schon was los in der Pfalz, viele Fußgruppen pilgern zu Veranstaltungen jeglicher Art. Wir fuhren eine sehr schöne 85 km lange Tour vom Pfälzer Wald über Wörth an den Rhein und über Hagenbach, Steinfeld, Bad Bergzabern zurück nach Klingenmünster. Mit dabei war auch die kleine Marie der Fam. Kaufmann (8 Monate). Sie wurde vom Papa Michael in einem Radhänger gezogen. Ganz ok war auch, dass Ellen, die Mutti der kleinen Marie, auf ihrem E-Bikes diese Strecke mitgefahren ist.

Am zweiten Tag wurden 87 km bei ca. 650 HM gefahren. Die Guides führten uns über Bad Bergzabern nach Hinterweidental. Hier wurde in einer netten Lokalität wieder mit den schnellen Sportler des RSC gemeinsam die Mittagspause verbracht. Sie hatten zuvor wieder eine separate Strecke durch die Berge zurückgelegt. Ein herrlicher Blick zum Teufesltisch, einer der berühmten Sandsteinfelsen der Pfalz bot eine herrliche Kulisse. Nun mal schnell weiter über Wiegerswiesen nach Hauenstein, zur Schuhstraße, welche auf der Heimfahrt sicherlich nochmals aufgesucht wurde, aber diesmal zum Schuhe kaufen. Unser Guides Franz schickte dann sie schnelle Gruppe wieder ins Bergige. Lill und die Jungs hatten ihren Spaß. Die Anderen fuhren weiter nach Annweiler, Albertsweiler und wieder übers Bergige nach Klingenmünster.

Samstag gings über Edesheim Richtung Neustadt nach Deidesheim, nach der gemeinsamen Pause mit der schnellen Gruppe weiter über einen wenig befahrenen Radweg hoch nach Neustadt-Haardt, von dort hat man ein herrlichen Blick über Neustadt bis hin zum Odenwald, der Rheinebene, Kraftwerk Philippsburg und nach Süden hin über Karlsruhe zum Schwarzwald. Ab Neustadt bis Lustadt (Vereinsheim) wurde mal richtig Gas gegeben. Hier verabschiedeten wir uns von Franz Hieber, bedankten uns für die schönen Touren und die nette Gastfreundschaft und hoffen auf einen weiteren Ausflug in die Pfalz.

Begeistert waren alle, auch die schnellen Fahrer, welche immer mal wieder über die Berge des Pfälzerwaldes geschickt wurden, und sich auch hier austoben konnten. Die Strecke war diesmal 105 km für die Genussgruppe und 125 km für die Racer .

Selbstverständlich haben wir uns zum Abendessen sehr gute Restaurants und Weinstuben ausgesucht, die uns voll überzeugt haben.

Ein wirklich schönes Radsportwochenende, alles hat gepasst.

Presse RSC

30.05.2017 07:48 Alter: 201 Tage
(373 mal gelesen)
 
...