Sie sind hier: Home / News
Deutsch
Freitag, 26. April 2019

Bergsieg durch Michael Schenten bei Vereinsmeisterschaften - Harald Simon u. - knapp dahinter - Newracer David Benz setzen Akzente

Über 20 Sportler am Start - Michael Schenten gewinnt Auftaktveranstaltung - starkes Mittelfeld - Jirrelsteener Kreisel zu Gast

1. Platz Michael Schenten

2. Platz Harald Simon

3. Platz David Benz

(hp) Fr. 14. August 2009, Mürlenbach - Sonne und warm. Es ist 18:00 Uhr und Rennbeauftragter Guido Michels mit seinen Helfern richten die Startnummern auf der Mürlenbacher Straße. Alwin Hermes und Fred Jovy testen die Stop-Uhren. Alles roger. Es müsste klappen. Erich Rölen, HP Thiel und Klausi Nahrings laden die Fotoapparate durch.

Dann treffen die Akteure ein. In diesem Jahr mit den neuen Vereinstrikots. Ein schönes einheitliches Bild, so muss sich ein Verein darstellen.

Über 20 Rennteilnehmer schreiben sich in die Starterlisten ein. Schön zu sehen, dass insbesondere die Jugendabteilung stark beteiligt ist.

Michael Schenten, der noch amtierende Vereinsmeister, bringt eine kleine Delegation vom Jirrelsteener Kreisel mit. Ein Radsport-Freund trägt sogar ein älteres RSC-Trikot. Vielen Dank für Euer Erscheinen und die Untersützung der Rennfahrer im Zielbereich.

Vorsitzender Manni Simon versucht sich gegen das Gemurmel aufgeregter Rennteilnehmer, die noch immer nach Luftdruck, Übersetzungen fragen und sich um Unterstützung ihrer Begleiter bemühen, durchzusetzen, um die Rennbedingungen darzustellen. Er mahnt insbesondere zu rücksichtsvollem,  kollegialem Umgang untereinander und "dass man es nicht übertreiben möge". Im Anschluß an das anstehende Bergrennen von Mürlenbach nach Weißenseifen verweist Manni auf ein gemutliches Beisammensein im Zielbereich, was letztlich auch gut angenommen wurde.

Kurz nach Halb-Sieben geht es los. Mit ein-minütigem Abstand zwischen den Fahrern geht es mit stehendem Start los, wobei Starter Rainer Thommes - mit Ausnahme von Alfred Diederichs - Allen einen kleinen Schubs mit gibt. Alt-Vorsitzender Fritz Gillenkirch gibt mit Alwin Hermes die Startzeiten vor, wie in jedem Jahr, zuverlässige Wertungsrichter halt.

Im Zielbereich stehen Begleiter, nicht-teilnehmende Vereinsmitglieder und Interessierte. Dann die spannende Fragen, habe ich die Zeit vom Vorjahr wieder erreicht oder gar verbessert, wo ist mein Kumpel gelandet, wer ist unter 10 Minuten geblieben, wer hat eigentlich gewonnen.

Michael Schenten hat es wieder geschafft! Er ist mit 9:22:05 Min. der Schnellste beim Bergzeitfahren. Tip top, gut gemacht!

Aber dann, die erste Überraschung. Mit einem gerade erst aus der Folie ausgepacktem neunen "Plastik-Renner" am Start angetreten, die Kette noch gar nicht richtig eingelaufen, fährt Harald Simon mit knapp 20 Sekunden Rückstand (09:41:39 Min.) auf den 2. Platz. Und das, als Einziger mit stehendem Start, ohne Anstubsen von Rainer, fast ein Le-Mans-Start.

Und wer wurde Dritter? Da kommt es noch besser. New-Racer David Benz erreicht mit einer starken Leistung (9:42:83 Min) die nächste Platzierung. Und dabei fährt David erst seit Ostern 2009 Rennrad und treibt erst seit Kurzem Sport.

Nun sind wir gespannt, wie sich das heute beim Einzelzeitfahren auf dem Schwarzen Mann und anschl. Rundstreckenrennen in Gondesheim weiter entwickelt.

Nebenan schon mal die Platzierten von gestern beim Start.

Weiterer Bilder werden demnächst in der Galerie veröffentlicht.

Von den Ereignissen berichtet HP Thiel,

die Zeiten und sontigen Platzierungen werden später nachberichtet.

Die Zeitangaben sind jew. ohne Gewähr.

15.08.2009 07:42 Alter: 10 Jahre
(6285 mal gelesen)
 
...